Rechtsanwalt Peter Kordts   Düsseldorf

 

Haftung bei unterbliebenem Abbruch der PEG-Ernährung

Mrz 08 2018

Wird ein nicht mehr einwilligungsfähiger, unter Betreung stehender Patient mittels PEG-Sonde künstlich ernährt und kann mit dieser Ernährung allenfalls noch eine Lebenserhaltung für die Dauer der lebenserhaltenden Maßnahme ohne Aussicht auf Besserung oder zumindest Stabilisierung des Gesundheitszustandes erreicht werden, so stellt es keinen Behandlungsfehler dar, wenn der behandelnde Arzt die Ernährung des Patienten über die Sonde nicht selbst einstellt...

Leisatz LG München vom 18.01.2017, AZ 9 O 5246/14

Total: 0 Comment(s)

Rechtsanwalt Peter Kordts

Fachanwalt für Medizinrecht
Königsallee 14
40212 Düsseldorf

Einzugsgebiet: Düsseldorf, Duesseldorf, Mettmann, Hilden, Haan, Neuss, Ratingen, Nordrhein Westfalen / NRW.

Telefon:  0211/13866336
   
Fax:  0211/1386677
E-Mail:  mail(Klammeraffe)ra-kordts.de