Rechtsanwalt Peter Kordts   Düsseldorf

Geburtsschaden

 

Die Geburt gilt immer noch, trotz aller Fortschritte der Geburtsmedizin, als gefährlichste ärztliche Maßnahme im Leben eines Menschen. Geburtsverletzungen können durch Sauerstoffmangel, der zu Hirngewebsschädigung führt, oder durch traumatisierende Eingriffe entstehen.

Die heutige Geburtshilfe hat die Sterblichkeit der Neugeborenen erheblich reduziert. Man geht davon aus, daß die Rate von geburtsgeschädigten Kindern bei 2 % liegt und ca. 25 % dieser Fälle vermeidbar wären. Bei einer Geburtenzahl von ca. 800.000 Geburten im Jahr bedeutet diese Einschätzung der Ärzteschaft immerhin noch ein Potential vermeidbarer Schädigungen in Höhe von 3.000 bis 4.000 Kindern im Jahr. Als Fachanwalt für Medizinrecht berate und vertrete ich Sie auf diesem Gebiet mit allem Engagement.

Rechtsanwalt Peter Kordts

Fachanwalt für Medizinrecht
Königsallee 14
40212 Düsseldorf

Einzugsgebiet: Düsseldorf, Duesseldorf, Mettmann, Hilden, Haan, Neuss, Ratingen, Nordrhein Westfalen / NRW.

Telefon:  0211/13866336
   
Fax:  0211/1386677
E-Mail:  mail(Klammeraffe)ra-kordts.de